How to: Sonnensegel professionell Planen & Montieren

2021-05-10 14:26:00 / Gebäude DIY / Kommentare 0
How to: Sonnensegel professionell Planen & Montieren - How to: Sonnensegel professionell Planen & Montieren

How to: Sonnensegel professionell Planen & Montieren

Schritt 1: Planung

Ein Sonnensegel kann ein wirklich praktisches Gartenzubehör sein. Es spendet genügend Schatten und sorgt auch bei starker Sonnenstrahlung für angenehme Temperaturen auf Terassen und Überdachungen. Die Segel lassen sich mit verschiedenen Möglichkeiten Installieren, Sie können das Segel am bestem an der Fassade in Kobination mit Segelmasten anbringen.

Folgende Aspekte sind bei der Planung zu beachten:

  • Falten und Kuhlen verbindern, in denen sich Wasser ansammelt kann
  • Richtige Abmessungen & Form: das Segel muss anschließend ausreichend Schatten spenden können
  • Position der Segelmasten bestimmen
  • Professionelle Spannvorrichtungen: Doppelhaken, Augplatten & Schnapphaken

Schritt 2: Befestigungspunkt Fassade

Um zuverlässige Positionen für restlichen Masten herausfinden zu können benötigen wir einen ersten Ausgangspunkt. Am besten Montieren Sie eine Augplatte an der Fassade, an welcher das Sonnensegel eingehakt wird. Anschließend kann das Segel per Hand provisorisch über die Terasse gespannt werden, um weitere Befestigungspunkte herausfinden zu können. Planungen per Zeichnungen sind meist unzuverlässig, da schon kleinste Fehlmessungen zu großen Ungenauigkeiten führen können.

Zubehör: Augplatten, Schrauben und Dübel

  

Klicken Sie auf das Foto, um zu dem Link zu gelangen, über den Sie das gewünschte Sortiment kaufen können

Schritt 3: Weitere Segemasten setzen

Nachdem weitere Positionen zum Befestigen gefunden wurden werden die Masten eingesetzt. Für eine zuverlässige Sicherung bei Wind und Wetter muss der Pfosten ausreichend einbetoniert werden, je nach Größe des Masten sowie Maße des Segels variieren die Schachtgrößen stark. Die Sonnensegel werden mit einem leichten eingeplantem gefälle ausgerichtet, um ansammlungen von Regenwasser zu verhindern. Die Masten sollten daher unterschiedliche Höhen aufweisen.

Als Befestigungspunkte können Lösungen aus unterschiedlichen Materialien ausgewählt werden:

  • Stangen
  • Massive Masten aus Hölzern
  • Pfosten aus Edelstahl

Schritt 4: Sonnensegel spannen und einstellen

Nachdem der Beton vollständig ausgehärtet ist und die Masten sicher positioniert wurden kann das Sonnensegel angebracht werden. Mithilfe von einer Kombination aus Doppelhaken & Schnapphaken wird eine flexible Spannvorrichtung gebaut, welche das Segel bei leichten Winden flexibel reagieren lässt. Der Karabinerhaken sollte an keiner Befestigung fehlen, denn er ermöglicht ein kinderleichtes sowie Sekundenschnelles abbauen des Sonnensegels. Der Doppelhaken wird zwischen Segel und Fassade/Masten gesteckt und kann flexibel in der Länge variiert werden. Zusätzliche Umlenkrollen und Federn können bei der Montage helfen, sind aber nicht zwingend notwendig.

Zubehör: Karabinerhaken und Doppelhaken

 

Klicken Sie auf das Foto, um zu dem Link zu gelangen, über den Sie das gewünschte Sortiment kaufen können

Hinweis: Ein vollständiger Schutz bei starken Stürmen kann nie gewährleistet werden. Daher empfehlt es sich immer, das Segel bei starkem Gewitter zu enthaken und sicher zu verstauen.